4 Tipps für mehr Bewertungen und 4 Dinge die Sie vermeiden sollten

Um die Kaufbereitschaft von Interessenten zu steigern und sich gegenüber den Mitbewerbern einen Vorteil zu verschaffen, sind Bewertungen ein starkes Werkzeug, das viele UnternehmerInnen immer noch unterschätzen. Gehören auch Sie dazu? In diesem Beitrag geben wir Ihnen 4 Tipps, wie Sie rasch neue Rezessionen erhalten und nennen Ihnen 4 Dinge, die Sie auf dem Weg zu neuen Bewertungen tunlichst vermeiden sollten.

Warum Sie Bewertungen Ihrer Kunden sammeln sollten?

Jeder von uns hat sich schon einen guten Film, ein tolles Restaurant oder einen zuverlässigen Handwerker von Freunden und Bekannten empfehlen lassen. Auch Sie haben bestimmt bereits Rezessionen von Produkten oder Unternehmen gelesen, um sicher zu gehen, dass Ihre Wahl die Richtige ist, oder? Und genau so funktioniert es auch für Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Leistungen.

4 Tipps für mehr Bewertungen

1. Fragen Sie Ihre Kunden aktiv nach einer Bewertung

Der erste Punkt ist einer der einfachsten und wichtigsten: Fragen Sie Ihre Kunden! Viele zufriedene Kunden denken nicht daran, eine Bewertung für das von ihnen beauftragten Unternehmen zu schreiben. Sie sind gerade mit ihrem gelieferten Produkt oder ihrer erhaltenen Leistung beschäftigt. Und genau da müssen Sie als UnternehmerIn ansetzen. Erinnern Sie Ihre Kunden aktiv daran, dass Ihnen dessen Meinung wichtig ist. Fordern Sie Ihre Kunden auf, Ihnen eine Bewertung auf Google, Facebook, Kundennote.com oder einem anderen Portal zu verfassen.

Haben Sie keine Angst davor auch negative Bewertungen zu erhalten. Wenn Sie nicht anfangen, aktiv nach Rezessionen zu fragen, neigt Ihr Bewertungsprofil eher dazu ins Negative zu rutschen. Dies liegt daran, dass unzufriedene Kunden meist Ihrem Ärger Luft machen wollen und Möglichkeiten zur Bewertung des Unternehmens suchen.

Wenn Sie jedoch all Ihre Kunden aktiv nach einem Feedback fragen, wird sich Ihr Profil rasch ins Positive verändern. Vorausgesetzt Ihre Produkte, Ihre Leistungen und Ihr Service stimmen. Zudem hat ein Kunde mehr Vertrauen in ein Unternehmen mit gemischten Bewertungen (positive und negative Rezessionen). Ein Unternehmen, das ausschließlich Top-Bewertungen aufweist, wirft oft Fragen auf und wirkt eher unseriös.

2. Verlinken Sie zum Bewertungsformular

Kunden haben keine Zeit um zu suchen. Machen Sie es ihnen einfach und bequem Ihnen eine Bewertung zu schreiben. Bieten Sie ihnen an verschiedenen Kontaktpunkten die Möglichkeit an rasch zum Bewertungsformular zu gelangen. Nachfolgend finden Sie Beispiele für Platzierungen Ihres Bewertungslinks:

  • direkt auf Ihrer Website
  • in Ihrer E-Mail Signatur
  • auf Ihren Visitenkarten mittels QR-Code
  • auf Broschüren, Flyer, Speisekarten oder anderen Drucksorten mittels QR-Code
  • auf Rechnungen/Quittungen mittels QR-Code
  • außerhalb und innerhalb Ihrer Geschäftsräume (Eingangstür, Warteraum, Schaufenster) mittels QR-Code

HINWEIS: Wir bieten unseren Kunden in deren Verwaltungsbereich auf Kundennote.com die QR-Codes jeweils für das Bewertungsformular und die Profilseite zum Download an. Diese stehen in verschiedenen Formaten für Web und Print zur Verfügung. Auch für die beiden Sprachversionen (deutsch und englisch) gib es jeweils den passenden QR-Code.

3. Antworten Sie auf erhaltene Bewertungen

Reagieren Sie immer auf positive, aber auch auf negative Kundenmeinungen. Gehen Sie auf die Bewertungen Ihrer Kunden ein. Dadurch zeigen Sie Interesse und Engagement. Dies hat zur Folge, dass auch Interessenten davon überzeugt sind, dass Ihnen Ihre Kunden wichtig sind und das Vertrauen in Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Leistungen steigt.

4. Alle Bewertungen aus verschiedenen Plattformen übersichtlich präsentieren

Im Laufe der Zeit erhält ein Unternehmen oft Bewertungen auf den verschiedensten Plattformen wie Google, Facebook, Amazon und Co. Ein Interessent erhält so meist nicht den Einblick auf alle Bewertungen die Sie als Unternehmen gesammelt haben. Es gibt verschiedene Plattformen, auf denen man diese Bewertungen aus verschiedenen Portalen bündeln und somit auf einer Profilseite übersichtlich darstellen kann. Dies erhöht die Transparenz gegenüber den Interessenten und steigert gleichzeitig das Vertrauen in das Unternehmen. Auf diesem Wege findet ein Interessent nicht nur zum Beispiel die 15 Bewertungen auf kennstdueinen.de, sondern sieht auch die 30 Bewertungen auf Facebook, die 70 Bewertungen auf Google, …

HINWEIS: Auch wir bieten diese Funktionalität an. In Ihrem kundennote.com Profil können Sie Ihre externen Bewertungsprofile übersichtlich präsentieren. Alle Bewertungen werden dann in einer einzigen Gesamtnote zusammengerechnet und in den verschiedenen Bewertungssiegeln auf Ihrer Website angezeigt.

4 Dinge, die Sie tunlichst vermeiden sollten, um mehr Bewertungen zu erhalten

1. Finanzielle Abgeltung oder andere Geschenke für positive Bewertungen

Bieten Sie keine finanziellen Vorteile für eine positive Bewertung. Dies rückt Ihr Unternehmen in ein schlechtes Licht und kann rasch zum Boomerang werden und Ihnen mehr Schaden zufügen als es Ihnen hilft.

2. Bewertungen kaufen oder selber schreiben

Bewertungen von dubiosen Unternehmen kaufen oder sich selbst gute Bewertungen schreiben ist der falsche Weg zu einem vertrauensvollen und ehrlichen Unternehmen. Solche Aktionen werden oft von Kunden durchschaut oder von Portalen mit Löschung des Profils oder anderen Handlungen abgestraft. Dies führt unweigerlich zur Schädigung des guten Rufes Ihres Unternehmens und sollte auf jeden Fall vermieden werden.

3. Alle Kunden innerhalb kurzer Zeit um Bewertung bitten

Fragen Sie niemals große Kontaktgruppen gleichzeitig um eine Bewertung. Somit sammeln Sie zwar rasch viele Rezessionen und füllen somit Ihr Bewertungsprofil, jedoch wirkt dies für Google, andere Bewertungsplattformen und auch für Interessenten meist verdächtig und unseriös.

TIPP: Bitten Sie Ihre Kunden immer direkt nach Projektabschluss oder Auslieferung der Produkte um deren Meinung und Feedback.

4. Bewertungen über Review-Gating steuern

Was ist „Review-Gating“? Review-Gating ist das Herausfiltern von Kunden um Sie danach um eine Bewertung zu bitten. Hier gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Oft werden Kunden zuvor per E-Mail kontaktiert um herauszufinden, ob diese positive oder negative Erfahrungen gemacht haben. Danach werden die Kunden mit positiven Erfahrungen um eine Bewertung gebeten.

Google greift hier hart durch. Wenn Google entdeckt das Sie Review-Gating in Ihrem MyBusiness Profil durchführen, führt dies meist zur Löschung der Bewertungen. Zudem erhält ein Unternehmen auf diese Weise meist ausschließlich positive Bewertungen, was dann, wie bereits oben erwähnt, eher unseriös wirkt und dem Unternehmen mehr schadet als es hilft.

TIPP: Gehen Sie ehrlich mit Ihren Kunden und Interessenten um. Sie werden es Ihnen Danken!

Fazit

Bewertungen sind ein starkes Instrument für den Erfolg eines Unternehmens. Jedes Unternehmen einer jeden Branche sollte sich mit diesem Thema auseinandersetzen und dies in seinen Unternehmesalltag integrieren. Mit den oben genannten Tipps und Dingen, die vermieden werden sollten, wir es Ihnen gelingen rasch ehrliche Bewertungen zu sammeln und Interessenten von Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten und Ihren Leistungen zu überzeugen.

Kategorien

Überzeugen Sie mit der Kraft von Bewertungen

Starten Sie noch heute mit Ihrem Unternehmensprofil und erhalten Sie rasch Bewertungen von Ihren Kunden.

Jetzt starten

Jetzt anmelden und sofort starten!

Sie wollen empfohlen werden? Erstellen Sie in nur 5 Minuten Ihr Unternehmensprofil!

Jetzt kostenlos anmelden